7 Tipps für die Auswahl von Täbriz Teppichen

19 September, 2023

7 Tipps für die Auswahl von Täbriz Teppichen

Wenn Sie sich für Täbriz Teppiche interessieren, interessieren Sie sich für eine jahrhundertealte Teppichtradition, die mit der gleichnamigen Stadt nahe Teheran verbunden ist. Handgeknüpfte Perserteppiche sind auch in Deutschland sehr beliebt. Eechte Täbriz-Modelle unterscheiden sich in Aussehen, Material und Knotendichte erkennbar von Teppichen, die von Maschinen in einer Fabrik angefertigt werden. Wir möchten Ihnen nun einige Tipps für die Auswahl von Täbriz Teppichen mitgeben.

7 Tipps für die Auswahl von Täbriz Teppichen

 

1. Materialqualität und Knotendichte

Kenner wissen, dass Täbriz Teppiche in unterschiedliche Qualitäten unterteilt werden. Anhand der Knotendichte je Quadratmeter kann man die beste Qualität von der niedrigsten unterscheiden. Eine niedrigere Zahl an Knoten pro Quadratmeter bedeutet allerdings nicht, dass es sich um einen minderwertigen Täbriz Teppich handelt. Der Teppich kann schlichtweg kleiner ausfallen oder einen weniger dichten Flor haben. Woran kann ein Laie die Knotendichte erkennen? Eine Zusatzbezeichnung hilft da weiter. 

Ein sehr hochwertiger Täbriz Teppich mit über einer Million Knoten pro Quadratmeter ist an der Zusatzkennzeichnung 80 Raj erkennbar. Täbriz Teppiche mit weniger Knoten sind entsprechend preiswerter, weil sie beim Knüpfen weniger Arbeit machen. Die Zusatzbezeichnung 40 Raj lässt auf einen Täbriz Teppich schließen, der "nur" 300.000 bis 500.000 Knoten je Quadratmeter aufweist. Das allerdings ist deutlich mehr als andere Teppichprovenienzen bieten. 

Mittlerweile werden Täbriz Teppiche mit 80 Raj nur noch von berühmten Teppichknüpfern angefertigt. Täbriz Teppiche mit 70 Raj und einer Million Knoten je Quadratmeter gelten heutzutage bereits als eine Rarität.

2. Perserteppiche aus Täbris und ihre Formate

Wenn Sie nach guten Tipps für die Auswahl von Täbriz Teppichen suchen, sind Sie bei der Frage nach Größe und Format Ihres Teppichs vielleicht noch unsicher. Handgeknüpfte Perserteppiche halten sich an kein exaktes Standardmaß. Zunächst sind rechteckige von beinahe quadratischen Teppichen zu unterscheiden. Sie finden weiterhin Läufer oder runde Perserteppiche aus Täbriz. Ansonsten finden Sie so gut wie jedes Teppichmaß vertreten.

Die Länge eines größeren Täbriz Teppichs kann bei etwa 240 Zentimetern liegen. Es finden sich aber auch Teppichlängen von 305, 339 oder 427 Zentimetern. Genauso verhält es sich mit der Teppichbreite. Auch sie folgt meist keinen exakten Vorgaben. Möglich sind Breiten von 161, 170 , 187, 200 oder 247 Zentimetern. Um einen Teppich auszusuchen, müssten Sie zumindest dass ungefähre Maß berechnen, das zu Ihren Räumen passt.

3. Zusätzliche Namen wie Herati verstehen

Zusatzbezeichnungen wie Mahi, Herati oder Faraj weisen auf klassische persische Teppichmotive und zuweilen auf eine damit verbundene Knotendichte hin. Die Zusatzbezeichnung "Herati" oder "Mahi" weist beispielsweise auf ein klassisches Fisch-Design hin. Das florale Medaillon in der Teppichmitte erinnert in seinen Details oder Umrissen an Fische. Für unser Auge ist das nicht unbedingt erkennbar.

4. Herkunft der Teppiche aus Tabriz

Früher wurden Teppiche mit der Bezeichnung "Täbriz" tatsächlich nur im Iran geknüpft. Die Teppichwebereien in und um Täbriz hatten einen hervorragenden Ruf. Heutzutage stammt ein Großteil der im Handel zu findenden Perserteppiche jedoch aus Indien, gelegentlich auch aus China. In beiden Ländern gibt es eine jahrhundertelange Teppichtradition. Es handelt sich dennoch um handgeknüpfte Unikate von hohem Wert. 

Täbriz kennzeichnet heutzutage tatsächlich eine bestimmte Teppich-Provenienz, nicht mehr nur einen exklusiven Herstellungsort. Doch die Teppichknüpfer in Täbriz hatten großen Anteil daran, dass die Teppichknüpf-Kunst Ende des neunzehnten Jahrhunderts wiederbelebt wurde.

5. Verwendete Materialien

Traditionell wurde für die Kettfäden Baumwolle gewählt. Das Knüpfen des Flors geschah jedoch mit Schurwolle, manchmal auch mit Seide. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ein Perserteppich aus Schurwolle wirkt nicht nur schalldämpfend, sondern auch günstig auf das Raumklima. Wolle kann viel Feuchtigkeit speichern und wieder abgeben. Falls Sie eine Fußbodenheizung besitzen, ist ein handgeknüpfter Täbriz Teppich ohne Probleme dafür geeignet.

6. Typische Muster

Teppich der Provenienz Täbriz fallen durch sehr symmetrische Muster und reiche Ornamentik auf. Als Farben werden oft Braun- und Rottöne verwendet. Es finden sich aber auch schlichtere Muster in helleren Farben, die mehr Ruhe in den Raum bringen. In der Mitte des Teppichs kann sich ein zentrales Ornament in ovaler oder kreisrunder Form befinden. Es wird als Mittelmedaillon bezeichnet. Ausgefüllt ist es mit Arabesken und florale Formen.

Bei anderen Teppichen dieser Provenienz sind viele kleinere Ornamente in regelmäßiger Abfolge zu finden. Gelegentlich werden Abbilder von berühmten islamischen Poeten oder Gebäuden eingewebt. Typisch für einen Täbriz Teppich ist die kontrastfarbige Umrandung. Diese wird ebenfalls reich ornamentiert. Florale Formen und geometrische Muster ergeben ein komplexes, aber dennoch harmonisch wirkendes Ganzes.

7. Bestimmung der Knotendichte und Preisgestaltung

Die genaue Anzahl an Knoten kann niemand je ermitteln. Es geht vielmehr um eine Hochrechnung. Diese ergibt sich aus dem Zählen der Knoten auf der Teppichrückseite. Ausgewertet werden die Knoten, die sich auf sieben Zentimetern Länge in Richtung des Kettgarns befinden. Folgende Tabelle gibt einen ungefähren Wert:

  • 40 Knoten auf sieben Zentimetern entsprechen 40 Raj bzw. etwa 300.000 Knoten pro Quadratmeter
  • 50 Knoten auf sieben Zentimetern ergeben 50 Raj und geschätzte 500.000 Knoten je Quadratmeter
  • 60 Knoten auf sieben Zentimetern entsprechen 60 Raj und etwa 750.000 Knoten je Quadratmeter
  • 70 Knoten auf sieben Zentimetern ergeben 70 Raj und etwa eine Million Knoten auf den Quadratmeter
  • 80 Knoten auf sieben Zentimetern entsprechen 80 Raj und etwa einer Million 300.000 Knoten je Quadratmeter.

Häufig gestellte Fragen zum Täbriz teppich

Wie erkennt man einen echten Teppich?

Um einen echten Teppich zu erkennen, müssen Sie sich auf einige Merkmale konzentrieren. Handgeknüpfte Orientteppiche aus Städten wie Tabriz, Nain oder Kashan sind typischerweise aus Schafwolle und Korkwolle gefertigt und mit natürlichen Pflanzendünsten gefärbt. Dies sind die drei wichtigsten Merkmale, die man bei der Beurteilung eines Teppichs berücksichtigen sollte. Ein echter Teppich sollte auch ein serienmäßiges "Raj-Zahl" oder eine Knotendichte von mehr als 1.000.000 Knoten pro Quadratmeter haben. 

Wenn Sie sich ein hochwertiges Teppichprodukt ansehen, das in einem der größten Teppichproduktionszentren der Welt hergestellt wurde, stellen Sie sicher, dass es ein Zertifikat von einem Experten erhalten hat, der seine Qualität bestätigt. Ein weiteres Merkmal, das man beachten sollte, ist die Größe des Teppichs. Ein authentischer Teppich hat eine Gesamtdicke von mindestens 7 cm und eine breite Palette von Farbtönen, die seine Einzigartigkeit und Qualität unterstreichen. Darüber hinaus sollte ein echter Teppich über symmetrische Muster verfügen, die die Kunstfertigkeit des Handwebens hervorheben. 

Bieten viele Teppichhändler eine "5-Jahres-Garantie" für ihre handgefertigten Teppiche. Wenn Sie also einen echten Orientteppich kaufen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass er all diese Merkmale erfüllt.

Was sind die Arten von Täbriz-Teppichen?

Es gibt viele Arten von Täbriz-Teppichen. Einige der bekanntesten Teppiche auf der ganzen Welt sind Heriz Rug, Gabbeh, Nain, Bijar und so weiter. Sie sind auch die teuersten Teppiche der Welt, da sie nur aus reiner Seide bestehen und zum Weben verwendet werden.

Wie kommen die Preise von Täbriz Teppichen zustande?

Der Preis für einen Täbriz Teppich setzt sich aus dessen Größe, der Knotendichte, der Komplexität der Muster und dem verwendeten Material zusammen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Seide oder eingewebte Metallfäden beim Knüpfen verarbeitet wurden, desto teurer wird der Teppich. Gleichermaßen gilt: je höher die Knotendichte eines Teppichs, desto mehr Geld müsste man beim Teppichkauf investieren. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps für die Auswahl von Täbriz Teppichen weitergeholfen haben.