7 Tipps beim Kauf von Outdoor-Teppichen [Einkaufsratgeber]

18 September, 2023

7 Tipps beim Kauf von Outdoor-Teppichen [Einkaufsratgeber]

Beim Kauf von Outdoor-Teppichen sollten Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen, um sicherzustellen, dass der Teppich langlebig, robust und langlebig ist. Materialien wie Polypropylen und synthetische Fasern sind für den Außenbereich am besten geeignet, da sie den Elementen standhalten und leicht zu reinigen sind.


Jute teppiche und Nopfteppiche sind ebenfalls robust, aber sie sind empfindlich gegenüber Wasser und Seife. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Unterlage verwenden, um Verschmutzung zu vermeiden und den Teppich vor Schimmeln und Wasser zu schützen. Mit den richtigen Tipps können Sie den perfekten Outdoor-Teppich auswählen, der Ihnen auf Terrasse, Balkon oder im Freien viele Jahre Freude bereitet.


Ein synthetischer Teppich, der aus robusten und langlebigen Materialien besteht, ist eine gute Wahl, da er normalerweise leicht mit Wasser und Seife gereinigt werden kann. Diese Tipps helfen Ihnen dabei, einen Outdoor-Teppich zu wählen, der Ihnen Jahre des Komforts und der Zufriedenheit bieten wird.



Tipps vor dem Kauf


1. Für den Einsatz im Freien geeignet?

Normale Baumwollteppiche können nicht draußen verwendet werden. Diese würden der Witterung nicht standhalten, spätestens bei Regen Wasser aufsaugen und wären dann ruiniert. Teppiche für den Außenbereich sind dagegen widerstandsfähig und speziell für den Einsatz im Freien konzipiert. Achten Sie beim Kauf genau auf das verwendete Material und achten Sie darauf, dass der Teppich für die Verwendung auf einer Terrasse oder einem Balkon geeignet ist.


2. Das richtige Material

Teppiche für den Außenbereich bestehen aus synthetischen Kunststofffasern, die beim Kauf entweder als Polypropylen oder als Polyamid angegeben werden. Diese Stoffe sind witterungsbeständig und können problemlos im Freien verwendet werden. Das Material ist außerdem UV-abweisend, da der Teppich bei direkter Sonneneinstrahlung mit der Zeit verblassen kann. Dies sollte auch bei der Auswahl berücksichtigt werden. Außerdem ist er dank Noppen und Rillen an der Unterseite des Teppichs wasserabweisend. Beim Kauf sollten Sie daher darauf achten, dass das Material ebenfalls zu 100% aus Kunststofffasern besteht.


3. Wählen Sie Dithered & Pattern statt Unifarben

pattern teppiche


Wenn Menschen das Wort „Outdoor-Teppich“ hören, denken sie wahrscheinlich an den typischen hellgrünen Rasenteppich, den Sie vielleicht schon aus den Gärten anderer Leute kennen. Diese sollen das Aussehen einer Wiese repräsentieren und liegen daher damals wie heute voll im Trend. Mittlerweile stehen jedoch auch eine Reihe verschiedener anderer Teppiche zur Auswahl. Die meisten sind in natürlichen Farben wie Grün, Braun, Grau oder Gelb gehalten. Mittlerweile gibt es jedoch auch Outdoor-Teppiche, die Motive normaler Zimmerteppiche abbilden.


Beim Kauf sollten Sie vor allem darauf achten, die richtige Variante zu kaufen.

Mit einem gut ausgewählten Teppich lassen sich beispielsweise auch Schäden an Terrassendielen kaschieren. Wenn diese vielleicht schon in Mitleidenschaft gezogen wurden, sich eine Renovierung aber nicht lohnt, kann ein schön aussehender Outdoor-Teppich Abhilfe schaffen. Das Gleiche gilt für einen Balkon, der sich mit einem Teppich in eine heimelige Wohlfühloase verwandeln lässt.


4. Die richtige Passform und Größe finden

Teppiche in richtiger Passform und Größe


Beim Verlegen von Teppichen kommt es immer darauf an, wofür sie benötigt werden. Möchten Sie es nur als Unterlage für Sitzgelegenheiten oder direkt für die gesamte Terrasse oder den gesamten Balkon verwenden? Wie bei normalen Teppichen besteht die Wahl zwischen Standardgrößen und verstellbaren Teppichen. Wenn der Teppich zugeschnitten werden soll, muss die Terrasse vorher gründlich ausgemessen werden. Einzelstücke können dann entweder im Baumarkt oder online gekauft werden. Mit robusten Scheren oder Cuttermessern können sie dann selbst auf die gewünschte Größe zugeschnitten werden.


Das Anbringen des Teppichs ist nicht schwierig und kann mit wenigen Handgriffen erledigt werden. Ein bereits zugeschnittener Teppich kann einfach auf die Terrasse oder den Balkon gelegt werden. Das Material spielt hier keine Rolle, denn die Noppen am Boden bieten etwas Platz, damit das Wasser abfließen kann. Beim Zuschneiden sollte darauf geachtet werden, dass keine Kanten entstehen und der Teppich nicht verrutscht.


5. Achten Sie auf die Preise

Im Allgemeinen sind Outdoor-Teppiche preiswert, da die synthetischen Kunststofffasern billig herzustellen sind. Die Preise sind hier nicht mit teilweise luxuriösen Teppichen für den Innenbereich zu vergleichen und liegen auch bei großen Flächen von zwei bis drei Metern im zweistelligen Bereich. Beim Schneiden wird dies pro Quadratmeter berechnet. Verarbeitung, Wasser und UV-Schutz bestimmen oft den Preis. Sie können hier entweder Geld sparen oder investieren, je nachdem, für welche Zwecke der Teppich verwendet werden soll.


6. Pflege von Teppichen für den Außenbereich


Pflege von Teppichen im Freien

Outdoor-Teppiche sind dank ihrer robusten Fasern leicht zu reinigen. Regen reinigt sie auf natürliche Weise, aber von Zeit zu Zeit kann sich trotzdem Schmutz ansammeln. Die Teppiche können grob gefegt und so von Schmutz befreit werden. Das solltest du regelmäßig tun, damit sich die Partikel nicht tiefer im Material festsetzen können. Außerdem sollte der Teppich alle paar Wochen abgesaugt werden, was genauso funktioniert wie normale Teppiche. Wenn der Schmutz schwerer ist, können Seife und Wasser behoben werden.

Bei zu viel Sonnenlicht, wodurch der Teppich verblasst, können große Probleme auftreten. Dagegen können Sie nichts tun, außer den Teppich zu wechseln.

Ein Vorteil von Outdoor-Teppichen ist jedoch, dass sie nicht schimmeln und generell strapazierfähig sind. Wenn es eine gute wasserabweisende Option gibt und der Teppich regelmäßig gepflegt wird, hält er viele Jahre.


7. Geeignet für Kinder und Tiere

Outdoor-Teppiche eignen sich perfekt für Kinder und Tiere und eignen sich hervorragend, um einen Spielbereich zu schaffen. Sie wirken sogar Problemen wie zu heißen Terrassendielen im Sommer entgegen und bieten ein angenehmes Gefühl und heizen sich nicht zu stark auf. Outdoor-Teppiche sind auch für Barfußläufer kein Problem, die Teppiche sind sehr bequem. Sie können auch die Rutschgefahr beseitigen, wenn sie in der Nähe von Pools oder auf glatten Fliesen installiert werden.

Es gibt übrigens auch Teppiche, die sowohl für drinnen als auch für draußen verwendet werden können. Bei Kindern, Tieren oder Allergikern könnte sich dies sogar lohnen und bringt die Vorteile des synthetischen Materials mit nach Hause.


Fazit


Outdoor-Teppiche können sich bei Balkonen oder Terrassen lohnen, um sie lockerer zu gestalten. Das synthetische Kunststoffmaterial sorgt dafür, dass der Teppich gegen Witterungen beständig ist. Zudem gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Teppichen dieser Art, viele beschränken sich nicht mehr nur auf die grüne Kunstrasen-Optik. Auch preislich sind Outdoor-Teppiche eine gute Investition und lassen sich kostengünstig installieren.

Häufig gestellte Fragen

Outdoor Teppiche sind eine großartige Möglichkeit, Ihren Balkon oder Ihre Terrasse zu verschönern und zu einem gemütlichen Ort für Sie und Ihre Familie zu machen. Es gibt eine Vielzahl von Materialien und Größen, aus denen Sie wählen können, um Ihren Außenbereich zu einem einladenden Ort zu machen. 4' x 6' und kleinere Teppiche sind normalerweise für kleinere Bereiche wie Terrasse oder Balkon geeignet, während größere Teppiche wie 9' x 12' und 10' x 14' , 200x300 ausreichen, um alle Ihre Möbel zu umfassen. Sie können auch einen Teppich in der Größe eines 6-Sitzer- oder 8-Sitzer-Esstischs wählen. Stellen Sie sicher, dass der Teppich aus robusten Materialien wie Polypropylen, Polyester oder Naturfasern besteht, die langlebig und schmutzabweisend sind.

Bei der Auswahl eines Outdoor-Teppichs sollten Sie auf die Materialien achten, die verwendet werden. Nylon und Polypropylen sind beispielsweise besonders gut für den Außeneinsatz geeignet. Outdoor-Teppiche werden aus synthetischen Fasern wie Polypropylen, Olefin oder Polyester hergestellt. Um Ihren Outdoor-Teppich lange zu erhalten, sollten Sie ihn regelmäßig reinigen. Vermeiden Sie die Verwendung von aggressiven Reinigungsmitteln, sondern verwenden Sie lieber ein mildes Reinigungsmittel und eine weiche Bürste, um den Teppich abzubürsten und anschließend gründlich mit Wasser abzuspülen. Wenn Sie den Teppich im Freien auf Balkon oder der Terrasse verwenden, sollten Sie sichergehen, dass er den Witterungsbedingungen standhält.


Ein Outdoor-Teppich aus Polypropylen ist ein langlebiger und schmutzabweisender Bodenbelag, der sich auch gut für den Einsatz im Freien eignet. Outdoor-Teppiche sind in verschiedenen Farben, Formen und Größen erhältlich und bringen ein stilvolles Element in Ihre Sitzecke im Garten oder generell unter freiem Himmel. Sie können einen Outdoor-Teppich z.B. unter einer Sonnenliege, einem Gartentisch oder einem anderen Möbelstück platzieren, um eine behagliche Atmosphäre im Essbereich oder auf einer Betonplatte aufzuwerten. Vermeiden Sie es, Outdoor-Teppiche aus Naturfasern zu verwenden, da diese nur eine kurze Lebensdauer haben. Auch Teppiche aus Kunstfaser sind eine gute Wahl, da sie UV-beständig sind und kleine Verschmutzungen gut aushalten. Für die Reinigung empfiehlt es sich, einen Staubsauger oder einen Gartenschlauch zu verwenden. Mit diesen Tipps und Tricks können Sie sicher sein, dass Ihr Outdoor-Teppich lange schön bleibt.

Die besten Outdoor-Teppiche für den Balkon und die Terrasse sind pflegeleicht, hochwertig und langlebig. Sie sollten aus Materialien wie Polypropylen oder Polyester hergestellt sein, um den verschiedenen Witterungsbedingungen standzuhalten.

Outdoor-Teppiche können einfach mit einer weichen Bürste abgebürstet und anschließend gründlich mit Wasser abgespült werden. Bei stärkeren Verschmutzungen kann auch ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden.

Ja, die meisten Outdoor-Teppiche sind schimmelresistent. Sie sind speziell für den Einsatz im Freien entwickelt und nehmen kaum Feuchtigkeit auf, wodurch Schimmelbildung vermieden wird.